Aktuelle Seminare


Alle hier aufgeführten Seminare sind von der Psychotherapeutenkammer Rheinland Pfalz mit 11 Fortbildungspunkten pro Tag zertifiziert. Sie sind für alle Berufsgruppen geeignet, die mit psychisch auffälligen Jugendlichen arbeiten.


 

Kannst Du mich halten?

Alltagspädagogik mit traumatisierten Jugendlichen

19.-20.10.019 

Traumatisierte Jugendliche sprengen häufig die Möglichkeiten gewohnter pädagogischer Alltagsgestaltung. Getriggerte Verhaltensweisen etwa, lassen sich ohne spezifische Fachkenntnisse kaum abstellen oder eingrenzen. In der Folge werden betroffene Jugendliche oft als unhaltbar erlebt und wechseln von einer Einrichtung in die andere. Statt Schutz und Stabilität erfahren sie so immer wieder Ablehnung und Hilflosigkeit professioneller Helfer. 
 Im Workshop werden Hintergründe sowie Handlungsmöglichkeiten diskutiert und eingeübt, die sich in der pädagogischen Alltagsgestaltung mit traumatisierten Jugendlichen bewährt haben. Besonderen Wert wird auf die unmittelbare Umsetzbarkeit im pädagogischen Setting gelegt.


Inhalte:

  • Definition und Konzept „Traumatisierung“
  • Traumafolgestörungen nach ICD-10 und darüber hinaus
  • Erscheinungsbilder und Dynamiken von Traumatisierung
  • 9 Grundschritte der Traumapädagogik
  • Konkrete und sofort umsetzbare pädagogische Interventionen
  • Wege der Selbstfürsorge und Burn Out Prävention


Mit 22 Fortbildungspunkten von der Psychotherapeutenkammer Rheinland Pfalz zertifiziert


19.-20. 10. 2019   -   jeweils 9-17 Uhr   -   Teilnahmehonorar: 160,- Euro

Anmeldeformular 




Ist das noch normal?

Alltagspädagogik mit psychisch auffälligen Jugendlichen

16.-17.11. 2019 

 70-100% der stationär untergebrachten Jugendlichen erfüllen die ICD-10 Kriterien für mindestens eine psychische Störungen, bei ambulant betreuten Jugendlichen liegen die Schätzungen bei 50-70%.

In diesem Seminar wird in die Grundlagen der Alltagsgestaltung mit psychisch auffälligen Jugendlichen eingeführt. Die wichtigsten Störungsbilder und Erklärungsmodelle werden ebenso vorgestellt wie störungsspezifische Bedarfe und pädagogisch bewährte Interventionen. 
 Zudem werden pädagogische Haltungen und Wege der Burn Out-Prävention besprochen. 


Inhalte

  • Das Konzept „psychische Störung“ & kurze Übersicht über die Einteilung psychischer Störungen
  • Erscheinungsbild und Dynamiken der häufigsten psychischen Störungen
  • Konkrete sofort umsetzbare pädagogische Interventionsmöglichkeiten für diese Störungen 
  • Haltung gegenüber psychisch auffälligen jungen Menschen
  • Wege der Selbstfürsorge und Burn-Out Prävention


Mit 22 Fortbildungspunkten von der Psychotherapeutenkammer Rheinland Pfalz zertifiziert


16.-17.11. 2019   -   jeweils 9-17 Uhr   -   Teilnahmehonorar: 160,- Euro

Anmeldeformular





Einfach alles wegklopfen? 

Einführung in die Energetische Psychologie als Selbsthilfetechnik


EFT, EDxTM, PEP, Klopfakupressur, Klopftherapie bezeichnen alle dasselbe Grundvorgehen. 
 Klienten werden dazu angeleitet, bei sich selbst anhand von Klopfen bestimmter Akupunkturpunkte Veränderungen zu bewirken. Grundlage ist das Meridianmodell wie es z.B. in der Traditionell Chinesischen Medizin vertreten wird. 


Die Wirksamkeit dieser Techniken der Energetischen Psychologie als Therapieform sind mittlerweile vielfach untersucht und wissenschaftlich bestätigt. Bei professioneller Anwendung sind oft in verblüffend kurzer Zeit überraschend große Veränderungen möglich. Als Selbsthilfe-Technik sind die Erfolgsraten kleiner, aber immer noch sehr beachtlich.


In diesem Seminar lernen die Teilnehmer, die Grundvorgehensweisen der Energetischen Psychologie für sich und mit Klienten als Selbsthilfetechnik anzuwenden. Für verschiedene Problemlagen wie etwa „Selbstwert“, ,„Schuldgefühle“, „Ängste“ oder „Selbstsabotageprogramme“ werden die konkreten Klopfpunkte vorgestellt und die Technik als Partnerübung eingeübt. 


Inhalte:

  • Einführung in das Wirkmodell der Energetischen Psychologie (EP)
  • Möglichkeiten und Grenzen der EP im therapeutischen Kontext und als Selbsthilfe
  • Erlernen des Grundvorgehens der EP als Selbsthilfetechnik
  • Vorstellung von und Arbeit mit Klopfpunkten für spezifische Problemlagen.


Mit 11 Fortbildungspunkten von der Psychotherapeutenkammer Rheinland Pfalz zertifiziert


07.09. 2019   -   9-17 Uhr   -   Teilnahmehonorar: 80,- Euro

Anmeldeformular


Veranstaltungsort:

VONWEGEN

Am Bahnhof 1

56729 Monreal

Tel.: 02651-4010401

Email: info@vonwegen.biz